home

Herzlich Willkommen bei ocadp.org


Proteste gegen Hinrichtungen
Die Diskussion über die Abschaffung der Todesstrafe wird immer wieder neu entfacht, da weiterhin immer noch Menschen in einigen Ländern dieser Welt zum Tode verurteilt und hingerichtet werden. Jeder von uns hat schon Bilder, TV – Berichte und Zeitungsartikel zu diesem Thema gesehen und gelesen. Die Meinungen über Beibehaltung oder Abschaffung der Todesstrafe sind immer noch gespalten, doch es gibt mittlerweile durch die globale Präsenz einiger Menschenrechtsorganisationen, allen voran Amnesty International, immer mehr Gegner der Todesstrafe.

Die Debatte über die Abschaffung der Todesstrafe hat sich bis heute auch zu einer Debatte mit tiefem kulturellen Hintergrund entwickelt, besonders hinsichtlich der Rolle des Nahen und Mittleren Ostens (Iran, Saudi – Arabien) in dieser Diskussion. In diesen Ländern sind Hinrichtungen von Menschen, die aufgrund ihrer Sexualität oder ihres Glaubens zum Tode verurteilt wurden, weiterhin an der Tagesordnung. Die Vereinten Nationen beschäftigen sich regelmäßig mit dieser Problematik und konnten schon einige Nationen zur Abschaffung der Todesstrafe bewegen.

Hinrichtungskammer
Das Zitat des indischen Politikers und Friedensnobelpreisträgers Mahatma Gandhi „Auge um Auge – und die ganze Welt wird blind sein“ hat im 20. Jahrhundert bereits viele Menschen, darunter auch führende Politiker, zum Nachdenken veranlasst und ist auch heute noch aktuell.





Ihr ocadp.org Team